Refugees Welcome!

Mit diesem Beitrag unterstütze ich Menschen die Schutz suchen, die ihr Leben in ihrer Heimat aufgeben um vor Krieg, Verfolgung, Hunger und Armut zu fliehen. Täglich werden wir mit einer Informationsflut überrollt, die eine so nie dagewesene Lage offenbart.

Als Deutsche mit Migrationshintergrund, die zwischen zwei Kulturen steht, sehe ich es als eine Selbstverständlichkeit mich für Geflüchtete einzusetzen. Ich selbst habe nicht viel, aber möchte dennoch geben was ich kann. Und ich finde es schön zu sehen, wie sehr sich die Stadt Reutlingen und der Diakonieverband für Geflohene stark macht und die Bürger*innen mobilisiert, um Integration zu fördern. Denn ich selbst habe davon einst profitiert, als Kind von Flüchtlingen.

In den kommenden Tagen und Wochen wird deutlich mehr Asylarbeit in der Region geleistet, um den neuen Herausforderungen gerecht zu werden. Unter anderem findet am nächsten Donnerstag, den 01. Oktober im Spitalhof eine Veranstaltung statt, in der sich die Teilnehmer*innen Ideen entwickeln um Integration und Diversität in der Stadt zu fördern:

Offene Ideenwerkstatt… Integration in Reutlingen gestalten
Ziel dieser Veranstaltung ist es, gemeinsam Ideen und konkrete Handlungsvorschläge rund um die Themen Migration, kulturelle Vielfalt, Flüchtlinge und Integration zu entwickeln sowie Partner zur Umsetzung dieser Ideen zu gewinnen. Das Besondere an der Veranstaltung ist, dass keine Themen vorgegeben sind, sondern diese von den Teilnehmer/-innen selbst eingebracht werden.

Es werden auch Gastfamilien für minderjährige Flüchtlinge gesucht und auch sonst gibt es einen großen Bedarf an Hilfe in Form von Sachspenden, Sprachunterricht, Amtsbegleitung, usw.

Für aktuelle Informationen sollte man auf Facebook dem Diakonieverband unter dem Namen Asyl RT folgen.